Mithelfen

So können Sie uns helfen:

In unserem Tierheim sind einige verwilderte Katzen untergebracht, die nicht mehr in ihren ursprünglichen Lebensräumen bleiben konnten. Da diese Tiere nicht zahm und daher kaum vermittelbar sind, suchen wir Bauernhöfe oder Reitställe, wo die Katzen bleiben können, etwas gefüttert werden und sich als unauffällige Mäusefänger nützlich machen können. Nähere Informationen erhalten Sie im Tierschutzverein montags - freitags von 14:00 - 17:00 Uhr unter der Rufnummer 0611-702564.

Sie können uns aber auch in folgenden Bereichen helfen:

- als Tierkontrolleur

- mit einer Patenschaft

- mit einer privaten Pflegestelle

- mit Ihrer Mitgliedschaft im Verein

- mit einer Geldspende

- mit einer Sachspende

- als ehrenamtliche(r) Helfer(in)

Tierkontrolleur

Wir suchen ehrenamtliche Kontrolleure
für Nachkontrollen von vermittelten Tieren und hin und wieder für Vorkontrollen

Was macht ein „Kontrolleur“?
Für „unsere“ Tiere fühlen wir uns verantwortlich - nicht nur während ihres Tierheimaufenthalts.
Daher möchten wir sie auch nach ihrer Vermittlung nicht aus den Augen verlieren und brauchen dafür "Kontrolleure", die im neuen Zuhause des Schützlings nach dem Rechten sehen und sich erkundigen, wie sich das Tier eingelebt hat.

Wir suchen
  • zuverlässige Ehrenamtliche, die sich das neue Umfeld anschauen und sich überzeugen, dass es dem Tier gut geht

Es gibt eine gründliche Einweisung durch bereits aktive Kontrolleure, viele Infoblätter und tatkräftige Unterstützung aller Tierhäuser.
Sie sollten möglichst mobil sein und am besten über Erfahrung in der Haltung von Haustieren verfügen.
Wir haben Ihr Interesse geweckt? Bitte melden Sie sich!

Nadine Bahlke
Telefonnummer 0177/8214877, E-Mail Nadine.Bahlke@Tierschutzverein-Wiesbaden.de

Sonja Köhler
E-Mail Sonja.Koehler@Tierschutzverein-Wiesbaden.de

Patenschaft(en)

Für eine jährliche Spende (mind. € 50,-) bekommen Sie eine Patenschaftsurkunde mit dem Foto Ihres Patentieres. Die Spenden werden für den Unterhalt aller Tierheimbewohner eingesetzt und kommen so allen Tieren zugute. Der Pate übernimmt keine weiteren Verpflichtungen und hat allerdings auch keine persönlichen Rechte am Tier. Es wäre schön wenn Sie sich für eine Patenschaft für einen unserer "Langzeitgäste" oder Tiere mit schlechten Vermittlungschance entscheiden würden um auch eine möglichst lange und kontinuierliche Patenschaften zu gewährleisten. Auf Wunsch wird am Gehege des Tieres auf die Patenschaft bzw. den Paten hingewiesen. Weitere Infos erhalten Sie am Telefon unter der Nr.: 0611-702564.
Hier geht's zum Antrag zu eine Patenschaft...

Private Pflegestelle

Auf Pflegestellen werden Tierheimtiere oder auch hilfsbedürftige Wildtiere vorübergehend aufgenommen und bis zu ihrer Vermittlung oder Auswilderung versorgt.

Für Katzen und Hunde werden Pflegestellen benötigt, wenn die Tiere noch zu jung für eine Unterbringung im Tierheim sind und damit besonders intensiv betreut werden müssen, verhaltensauffällig sind oder gesundheitliche Probleme haben. Für alte Tiere, die kaum eine Chance auf eine Vermittlung mehr haben, bieten Pflegestellen eine Möglichkeit auf einen schönen Lebensabend.

Pflegestelle heisst, Sie übernehmen die Versorgung und die Pflege für ein Tier, bei uns erhalten Sie die nötige tierärztliche Versorgung und die benötigten Medikamente. Das Tier bleibt nach Absprache weiterhin in der Vermittlung, lebt aber während dieser Zeit bei Ihnen.

Jetzt im Frühling stehen wir wieder vor dem Problem, dass uns zahlreiche Katzenwelpen gebracht werden. Die Betreuung dieser Tiere ist sehr Zeit aufwändig und im Tierheimbetrieb kaum zu bewältigen. Daher suchen wir dringend nach Ehrenamtlichen, die diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen möchten! Selbstverständlich bieten wir Hilfestellung und unterstützen Sie mit allem was gebraucht wird!

Ab Mai suchen wir Stellen zur Auswilderung von Igeln mit Betreuung, wo die Tiere anfangs noch zugefüttert werden können.

Ein weiteres dringendes Problem stellen verwilderte Hauskatzen dar. Sie sorgen jedes Jahr für neuen Nachwuchs und damit weitere herrenlose Katzen. Es ist schwierig, die scheuen Tiere für eine Kastration einzufangen. Wer hat Geduld und Zeit, sich dieser wichtigen Tierschutzarbeit anzunehmen? Melden Sie sich bei uns!

Mitgliedschaft

Wenn Sie Mitglied im Tierschutzverein Wiesbaden und Umgebung werden möchten,
füllen Sie bitte diesen Antrag aus. Das ausgefüllte Formular können Sie uns per Fax
oder mit der Post zusenden.
Der jährliche Mindestbeitrag beträgt zurzeit € 30,-

Geldspende

Bankverbindung:
Nassauische Sparkasse, BLZ 510 500 15, Konto-Nr.: 100 036 002
IBAN: DE15510500150100036002

BIC: NASSDE55XXX

Geldspenden sind steuerlich abzugsfähig. Auf Wunsch erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt.

Sachspende(n)

Wir sind immer dankbar für:
Futter, Katzenstreu, div. Tierzubehör, Decken, Handtücher und Sachspenden für unseren Flohmarkt. Sachspenden sind steuerlich abzugsfähig. Auf Vorlage einer Quittung erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt.
 

Ehrenamtliche Helfer

Wir sind immer dankbar für die Mithilfe...:

Mit den Hunden "Gassigehen" oder sich auch in unserem Auslauf mit den Tieren beschäftigen.

Bitte beachten: Um mit unseren Hunden Gassi gehen zu können muss man zunächst Mitglied in unserem Verein werden und einmalig unsere Hundeschule besuchen.

Die Hundeschule ist für Mitglieder kostenlos und findet 14-tätig Samstags ab 09:00 Uhr bis ca. 11.15 Uhr statt. Zur Terminabsprache setzt sich unser Hundetrainer mit Ihnen in Verbindung.

Während des Gassigehens darf eine Person nur einen Hund zur gleichen Zeit ausführen.

Man kann sich einen Hund selbst aussuchen, aber letztendlich entscheiden die Tierpfleger/innen, welcher Hund herausgegeben wird. Anfänger bekommen keine schwierigen Hunde und sog. Listenhunde zugewiesen. In der Nähe gibt es genügend geeignetes Gelände zum Gassigehen, man kann aber auch die Hunde im Auto mitnehmen und irgendwohin fahren. Wichtig ist , dass die Hunde nicht abgeleint und rechtzeitig wieder zurückgebracht werden.
Die generellen Spielregeln, die in der Hundeschule vermittelt werden und die Anweisungen der Tierpfleger/innen zum jeweiligen Hund sind zu beachten.
Über Gassigeher/innen, die nur unregelmäßig kommen können freuen wir uns genauso wie auf unsere Dauerhelfer.

Zur Übersicht der Gassigeher-Zeiten (wird in neuem Fenster geöffnet)

Auch in unserem Kleintierhaus suchen wir immer tatkräftige Unterstützung. Aber auch kleinere Hausmeistertätigkeiten fallen immer mal wieder an.

Wenn Sie Interesse und ein Herz für Tiere haben, schauen Sie doch einfach mal während unseren Öffnungszeiten vorbei und machen sich ein Bild vom Tierheim und den anfallenden Arbeiten.

Tiervermittlung